SV Germania Salchendorf und 1. FC Kaan-Marienborn bilden JSG ab Saison 2021/22

Um die Kräfte im Jugendbereich leistungsgerecht zu bündeln, bilden der SV Germania Salchendorf und der 1. FC Kaan-Marienborn mit Beginn der Spielzeit 2021/22 eine Jugendspielgemeinschaft im A-/B- und C-Jugend-Bereich.Wohlwissend, dass das Bündeln von Kräften ob des demografischen Wandels und der Interessenverschiebung bei Kindern und Jugendlichen unumgänglich ist, haben beide Vereine die Planungen vorausschauend vorangetrieben.

In enger Zusammenarbeit wollen beide Vereine unter dem Namen JSG Kaan-Marienborn – Salchendorf den Jugendlichen der Region sowohl sportlich als auch zwischenmenschlich eine starke Gemeinschaft bieten, während von den Bambinis bis zur D-Jugend weiterhin eigenständig wertvolle Aufbauarbeit geleistet werden soll. Trotz des eigenständigen Unterbaus, soll das geschlossene Bündnis auch hier mit gemeinschaftlichen Aktionen weiter gestärkt werden, etwa durch die traditionellen und beliebten Veranstaltungen des SV Germania, wie zum Beispiel die Teilnahme am Zeltlager, die Pfingstturniere oder die Fahrt zum Norway Cup.

„Die Gespräche zwischen den Verantwortlichen waren von Anfang an sehr offen und zielgerichtet. Wir sind uns sehr schnell einig geworden, weil beide Seiten die gleichen Ziele vor Augen haben und beide Hauptvorstände das Projekt voll mittragen. Die entstandene Aufbruchsstimmung möchten wir nutzen, um unsere Stärken leistungsorientiert zu bündeln“, erklärte Kaans Jugendleiter Sascha Weschta.

Mittelfristig ist die klare Zielsetzung, alle drei Jahrgänge überkreislich zu etablieren: „Natürlich verfolgen wir sportlich ehrgeizige Ziele, die in erster Linie das Resultat einer guten Ausbildung der heranwachsenden Kicker sein sollen. Gerade den A- und B-Jugendlichen möchten wir je nach Leistungsniveau attraktive Perspektiven anbieten, den Schritt in den Seniorenfußball zu machen. Neben der sportlichen Ausbildung ist es aber ebenso unser Anliegen, den Kindern eine starke Gemeinschaft zu bieten und den Jugendlichen Perspektiven und Hilfestellungen auf dem Weg in die Berufswelt anzubieten“, führte Florian Schweitzer, Salchendorfs Leiter der Jugend, weiter aus.

Neben den gemeinsamen Plänen, bezüglich der zu Grunde liegenden Berufskonzepte, spielen die bereits erwähnten Veranstaltungen, aber auch die Kooperation mit Kindergärten und Schulen, ebenfalls eine wichtige Rolle. Bezüglich der Besetzung der Trainerämter befinden sich die Verantwortlichen bereits in finalen Gesprächen, wie Weschta und Schweitzer bekräftigten: „Die Planungen sind fortgeschritten. Wir sind zuversichtlich, dass wir die neuen Trainerteams in Kürze vorstellen können.“

Um auch die Nachwuchskeeper entsprechend zu fördern, wird das Torwarttraining in enger Absprache mit den ersten Mannschaften geplant und durchgeführt.

Die beiden Jugendleiter Sascha Weschta (li., 1.FC Kaan-Marienborn) und Florian Schweitzer (SV Germania Salchendorf) bringen die Jugendspielgemeinschaft auf den Weg. Foto: JSG Kaan-Marienborn-Salchendorf
v.l.n.r.: Sascha Weschta (Jugendleiter 1.FC Kaan-Marienborn), Florian Schweitzer (Jugendleiter SV Germania Salchendorf), Stefan Jäkel (2. Vorsitzender 1.FC Kaan-Marienborn) und Tim Scherer (Vorstand Jugend SV Germania Salchendorf) freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der JSG. Foto: JSG Kaan-Marienborn-Salchendorf