Simone Giarruffo und Mohammed Ali Mackfaye verstärken ab der Saison 22/23 die Germania – Torben Claudi wird neuer Co-Trainer der 2. Mannschaft

Das Foto zeigt die beiden externen Neuzugänge Simone Giarruffo (3.v.l.) und Mohammed Ali Mackfaye (2.v.l.) sowie Cheftrainer Thomas Scherzer (li.) und Fußballgeschäftsführer Mathias Gräbener.

„Für die 1. Mannschaft haben wir mit dem 20-jährigen Simone Giarruffo vom TuS Deuz und Mohammed Ali Mackfaye (VfL Klafeld-Geisweid) zwei junge und talentierte Jungs verpflichten können, die den Germanen, egal in welcher Liga, weiterhelfen sollen” so der Sportliche Leiter Gerhard Birkner.

Giarruffo spielte bis zur C Jugend beim SV Netphen, bevor er bis zur A-Jugend beim TSV Weißtal auflief. Im Seniorenbereich spielte er für den TSV Weißtal und den SV Netphen, bevor die Offensivkraft zum TuS Deuz wechselte und dort in der laufenden Saison in der A-Kreisliga bisher 21 Saisontreffer erzielte.

Mohammed Ali Mackfaye spielt derzeit beim Bezirksligisten VFL Klafeld-Geisweid. Der 21-jährige Linksfuß ist in der Defensive zu Hause. Seine vorherigen Stationen in der Jugend waren der VfL Klafeld-Geisweid und die SG Siegen-Giersberg, bevor er nach der Jugend wieder zu den Fürsten wechselte. In dieser Saison erzielte er immerhin schon sechs Tore für die Mannschaft aus dem Hofbachtal.

Weiterhin rücken aus der A-Jugend des Vereins mit Tom Armbrecht, Leon Klein, Ernesto Özdemir und Jakob Schneider vier talentierte A-Jugendspieler in den Seniorenbereich auf, wo sie weiter gefördert werden sollen, um sich in den einzelnen Mannschaften weiterzuentwickeln.

Auch konnte die zum Saisonende vakante Stelle des Co-Trainers der 2. Mannschaft neu besetzt werden. „Hier haben wir mit Torben Claudi eine tolle Lösung aus dem eigenen Verein gefunden”, freut sich Birkner. Der langjährige Spieler der ersten Mannschaft des SVG, der in dieser Saison schon in der zweiten Mannschaft des SVG kickt, wird zur neuen Saison Christian Dickel als spielenden Co-Trainer beerben.