Ehemaliger Zweitligist Sportfreunde Siegen kommt am Samstag, 26. Juni, zum Testspiel ans Wüstefeld

Dominik Meiswinkel (blau, Salchendorf) gegen Fuad Dodic. Szene aus einem Freundschaftsspiel zwischen der Germania und SFS im Januar 2020. Damals siegte SFS mit 8:0. Foto: www.wrobens-welt.de

Der SV Germania Salchendorf empfängt am Samstag, 26. Juni, um 16 Uhr den Oberligisten Sportfreunde Siegen zu einem Freundschaftsspiel am Wüstefeld. „Wir freuen uns natürlich, dass die neue Saison mit einem solchen Highlight starten kann”, so Matthias von Fugler, 1. Vorsitzender des Bezirksligisten.

Auch Germanen-Trainer Thomas Scherzer, einst selbst erfolgreich im SFS-Dress aktiv, fiebert dem Testspiel mit besonderer Duftnote bereits entgegen. „Erst einmal Dank an die Sportfreunde Siegen, dass wir die Möglichkeit haben ein Freundschaftsspiel gegen sie zu bestreiten. Wir freuen uns riesig auf das Spiel und ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen werden. Es ist das erste Spiel nach mehr als acht Monaten Corona-Pause und wir freuen uns einfach erstmal überhaupt wieder spielen zu dürfen! Natürlich ist der Gegner hochkarätig für uns, aber wir werden versuchen, ein gutes Match abzuliefern. Wir werden, so lange die Kraft reicht, Paroli bieten.”

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Schutzverordnung sind 500 Zuschauer für das Spiel zugelassen.